3 Februar 2020

Abschied Werner Schär

Werner Schär hat die Kirchenpflege schon frühzeitig informiert, dass er per 31. Dezember 2019 altershalber den Organistendienst kündigen wird. Über 40 Jahre orgelte er in den Gottesdiensten und bei Abdankungen in der Kirche Glashütten. Zu diesem Dienst ist er eher durch Zufall gekommen. Wollte er er doch „nur“ die Orgel besichtigen, als ihn der damalige Pfarrer gleich für den nächsten Sonntagsgottesdienst anheuerte, weil noch kein Organist gefunden werden konnte. Aus dieser kurzfristigen Stellvertretung wurde eine Anstellung, die über 40 Jahre andauerte. Im Gottesdienst kamen die Besucherinnen und Besucher nochmals in den Genuss seiner virtuosen Künste. In den Dankesworten von Pfarrer Martin Schmutz war zu hören, dass Werner Schär oft kurzfristig die Zwischenstücke umgestellt hatte, weil er unter den Besuchern jemanden sah, wo er wusste, dass sich die Person über ein bestimmtes Stück sehr freut. Danke Werner, für diesen Dienst, mit dem du vielen Menschen einen Moment der Freude, der Wärme und des Glücks ins Herz gezaubert hast. „Danke Werner“ durfte auch Maya Weibel im Namen der Kirchenpflege mit warmen und stimmigen Worten sagen. Im Anschluss an den feierlichen und würdigen Abschiedsgottesdienst wurde zum Apéro ins Pfarrhaussäli eingeladen. So konnten noch einige das eine oder andere Wort mit Werner Schär wechseln. So ganz weg wird Werner Schär aber noch nicht sein – er hat nämlich seine eigene Stellvertretung übernommen, denn es konnte noch kein Ersatz für ihn gefunden werden. 

Andere Beiträge

Vers des Tages:

Denn da durch einen Menschen der Tod gekommen ist, so kommt auch durch einen Menschen die Auferstehung der Toten.