Filmgottesdienst

Eingangsspiel

Begrüssung
Der heutige Tag will unserem Gedächtnis auf die Sprünge helfen und unsere Augen für den öffnen, von dem all das Gute kommt: „Lobe den Herrn, meine Seele, und vergiss nicht, was er dir Gutes getan hat.“ So lesen wir in Psalm 103,2. Es ist wichtig, sich immer wieder vor Augen zu führen, wofür wir alles danken können: Dinge, Situationen und Lebensstationen.
In der Bibel gibt es Aus- und Zusagen an uns Menschen, die besonders unseren Wert und unsere Würde vor Gott betonen. Wertschätzende Worte, die uns dankbar auf unseren Schöpfer blicken lassen. Eine besondere Zusage ist das bekannte Bildwort Jesu aus der Bergpredigt: „Ihr seid das Salz der Erde! Ihr seid das Licht der Welt!“ Jesus traut uns etwas zu, damit wir Zutrauen fassen zu uns selbst. Für diese Wertschätzung könnten wir einfach dankbar sein, wenn wir da nicht auch eine gewisse Herausforderung spüren würden. Die ermutigenden und herausfordernden Bildworte vom „Salz und Licht“ werden sich wie ein roter Faden durch den heutigen Gottesdienst ziehen.
Sehr bildreich durch kürzere Filmsequenzen und eine Filmpredigt.

Videoclip „Salz und Licht“ (Einstieg ins Thema)
Als thematischen Einstieg werden wir uns nun einen Videoclip anschauen, der die wesentlichen Bedeutungsfacetten von Salz und Licht kurz darstellt.


Eingangspsalm
Psalm 146 (RG 144)
Halleluja! Lobe den Herrn, meine Seele! Ich will den Herrn loben, solange ich lebe,
und meinem Gott lobsingen, solange ich bin. Verlasset euch nicht auf Fürsten;
sie sind Menschen, die können ja nicht helfen.
Denn des Menschen Geist muss davon, / und er muss wieder zu Erde werden;
dann sind verloren alle seine Pläne. Wohl dem, dessen Hilfe der Gott Jakobs ist,
der seine Hoffnung setzt auf den Herrn, seinen Gott, der Himmel und Erde gemacht hat,
das Meer und alles, was darinnen ist;
der Treue hält ewiglich, der Recht schafft denen, die Gewalt leiden,
der die Hungrigen speiset. Der Herr macht die Gefangenen frei.
Der Herr macht die Blinden sehend. Der Herr richtet auf, die niedergeschlagen sind.
Der Herr liebt die Gerechten.
Der Herr behütet die Fremdlinge / und erhält Waisen und Witwen;
aber die Gottlosen führt er in die Irre. Der Herr ist König ewiglich,
dein Gott, Zion, für und für. Halleluja!

Tagesgebet
Lieber Vater im Himmel,
du hilfst allen, die deinen Beistand erbitten: Vermehre unter uns Glauben, Hoffnung und Liebe, dass wir gerne als die Menschen leben, die du in uns siehst. Lass uns erkennen, dass dein Wille für uns der Weg
zum Leben ist, damit wir in deiner Liebe bleiben.
Jesus Christus, du bist das Licht der Welt. Gib uns dein helles Licht in unsere Herzen, damit dieses wieder von unserem Inneren hinaus strahlt. Zum Wohle der Menschen und zur Ehre Gottes. AMEN


Schriftlesung
Matthäus 5, 13-16
13 Ihr seid das Salz der Erde. Wenn nun das Salz nicht mehr salzt, womit soll man salzen? Es ist zu nichts mehr nütze, als dass man es wegschüttet und lässt es von den Leuten zertreten.
14 Ihr seid das Licht der Welt. Es kann die Stadt, die auf einem Berge liegt, nicht verborgen sein.
15 Man zündet auch nicht ein Licht an und setzt es unter einen Scheffel, sondern auf einen Leuchter; so leuchtet es allen, die im Hause sind.
16 So lasst euer Licht leuchten vor den Leuten, damit sie eure guten Werke sehen und euren Vater im Himmel preisen.


Lied vor der Predigt
Herr, gib uns Mut zum Hören (RG 258)
MUSIKLINK nur der erster teil vom Video


Einleitende Worte zur Filmpredigt
Jesus ist ein Künstler des Erzählens. In verschiedensten Bildern und Gleichnissen malt Jesus den Menschen seiner Zeit ein vielschichtiges Bild vom Himmelreich. Seine bildreiche Sprache wirkt wie ein Fenster, durch das wir hindurchschauen auf Gott, die Welt und unser Leben.
„Ihr seid das Salz der Erde. Ihr seid das Licht der Welt.“
Die beiden Bildworte vom „Salz“ und „Licht“ zu Beginn der Bergpredigt sind zwei ermutigende, aber auch herausfordernde Bilder, die Jesus uns vor Augen hält.

Wie eine Kirche in einem Armenviertel in Nairobi (Kenia) Licht ins Dunkel bringt, erzählt Pastor Joseph Ambani. Seine Auslegung zu Matthäus 5,13-16 macht Mut, als Christen Salz und Licht zu sein. Film ab.

Filmpredigt

Lied nach der Predigt
Herr, lass deine Wahrheit (RG 824) oder Suchet zuerst Gottes Reich in dieser Welt (RG 838)
MUSIKLINK

Fürbittengebet
Lasset uns beten zu Gott, unserem Vater:
Für alle, die im Dunkeln sind, dass sie das Licht der Welt sehen, dass
Jesus Christus selbst sie aufweckt und in seinen Dienst stellt; für alle, die in seinem Dienst stehen, dass sie Salz und Licht sind und seine Zeugen werden in Worten und Taten. Lasst uns zu Gott beten: Herr, erbarme dich. Für alle, die an der Ungerechtigkeit dieser Welt leiden, dass sie Hilfe, Schutz und Frieden finden; für alle, die sich wirksam gegen das Böse einsetzen, dass sie neue, die Kraft des Heiligen Geistes empfangen.


Lasst uns zu Gott beten:
Herr, erbarme dich.
Für die Christenheit, dass sie Salz und Licht werde, Zeuge für Gottes Willen und für die ganze Welt, dass sie erleuchtet werde durch Gottes ewiges Licht. Lasst uns zu Gott beten: Herr, erbarme dich.


Unser Vater
Beten wir wie Jesus und beten lehrt:
Unser Vater im Himmel!
Geheiligt werde dein Name.
Dein Reich komme.
Dein Wille geschehe, wie im Himmel, so auf Erden. Unser tägliches Brot gib uns heute.
Und vergib uns unsere Schuld,
wie auch wir vergeben unsern Schuldigern.
Und führe uns nicht in Versuchung, sondern erlöse uns von dem Bösen. Denn dein ist das Reich und die Kraft und die Herrlichkeit in Ewigkeit. Amen.

Dank
Ein Herzliches Danke schön geht an Copmpassion und das ganze Team welches den Gottesdienst so genial vorbereitet hat und uns sogar auf Anfrage die Deutschen Untertitel zugesandt hat, so das alle die kein Internet haben den Text lesen konnten. Zudem ein Dank an Werner Schär für die 2 Orgelstück und natürlich an sie Zuhause fürs mitfeiern.

Kollektensammlung
Liebe Gemeinde, die Kibera Church von Pastor Joseph Ambani ist eine Kirche, mit der Compassion zusammenarbeitet. Die Leute dieser Kirche wissen genau, wo ein Übel bei der Wurzel zu packen ist: Umfassend werden 230 Kinder in ihrem Kinderzentrum gefördert. Dadurch ist vieles möglich, zum Beispiel der regelmässige Schulbesuch der Kinder. Diese Kirche ist eine von über 7500 Partnerkirchen, die Licht ins Dunkel bringen. Danke für Ihre Kollektengabe!
LINK Compassion

 
Schlusslied
Gib Frieden, Herr, gib Frieden (RG 827) 
MUSIKLINK

Segen
Fürchte dich nicht, denn ich bin bei dir; hab keine Angst, denn ich bin dein Gott! Ich mache dich stark, ich helfe dir, mit meiner siegreichen Hand beschütze ich dich! So segne dich der barmherzige Gott, der Vater, der Sohn und der Heilige Geist. Amen. (nach Jesaja 41,10)

Ausgansstück

Vers des Tages:

Wie der Hirsch schreit nach frischem Wasser, so schreit meine Seele, Gott, zu dir.